Die Klasse 3b schreibt Weihnachtsgeschichten

Eine Weihnachtsgeschichte (von Tamara)
Eines Tages erschien einer Frau namens Maria ein Engel, der verkündete, dass sie Gottes Sohn gebären würde. Maria heiratete Josef, einen Zimmermann aus Nazareth, und wurde schwanger. Es ging ein Gebot des Kaisers durchs Land, dass alle Leute zu ihrem Geburtsort mussten, um sich zählen zu lassen. So machten sie sich auf den Weg, denn Josef war in Bethlehem geboren. In Bethlehem suchten sie sich ein Zimmer, aber sie kriegten kein Zimmer. Sie konnten in einer Scheune übernachten und in dieser Nacht wurde Gottes Sohn geboren.

 

Eine Weihnachtsgeschichte (von Jasmin)
Eines Tages erschien Maria ein Engel, der verkündete, dass sie Gottes Sohn gebären würde. Maria heiratete Josef, einen Zimmermann in Nazareth, und wurde schwanger. Es ging ein Gebot des Kaisers durchs Land, dass alle Leute zu ihrem Geburtsort mussten, um sich zählen zu lassen. So machten sie sich auf den Weg nach Bethlehem und fragten nach einem Zimmer und kriegten kein Zimmer. Dann haben sie eine Scheune gekriegt und in der Nacht wurde Gottes Sohn geboren. Ein strahlender Stern erschien am Himmel und verkündete die Geburt. In der Nähe lagerten ein paar Hirten. Denen erschien ein Engel und erzählte ihnen von der Geburt. Darauf machten sich die Hirten auf zur Scheune und brachten Jesus ein Lamm als Geschenk. Und die heiligen Könige brachten kostbare Geschenke.

 

Die Weihnachtsgeschichte (von Lea und Noel)
Es war einmal eine Frau. Und die Frau hat einen Engel gesehen und der Engel hat zu ihr gesprochen.
„Du bekommst ein Baby!“  „Jesus?“ Der Engel antwortete: „Ja!“
Als die neun Monate um sind, verliebte sie sich in Josef. Aber der musste wieder zu seiner Heimatstadt Bethlehem.
Auch andere mussten da hin. Und deswegen sind alle Herbergen, Hotels und Bars besetzt.
Maria sagte: „Wo sollen wir bloß hin?“ Und dann haben sie eine Hütte entdeckt und geklopft. „Weeer iiist daaa?“ sagte der Besitzer. „Wir wollen hier übernachten.“ Der Besitzer antwortete: „Ja!“
In dieser Nacht kommt das Kind.
Drei Schäfer brachten Geschenke und sie waren glücklich.

 

Die Bedeutung von Heilig Abend (von Aileen und Janina)
Der Heilig Abend ist die Geburt von Jesus, dem Sohn Gottes.
Das ist geschehen:
Der Jungfrau Maria ist ein Engel erschienen. Der Engel sagte: „Du bekommst ein Kind, das Gottes Sohn ist.“
Dann sagte der Kaiser, er wolle wissen, wie viele Menschen es gibt und so wurden Maria und Josef aufgerufen zur Zählung nach Bethlehem.
Maria, die nun hochschwanger war und nicht so laufen konnte, besorgte Josef einen Esel. Die Beiden machten sich auf den Weg nach Bethlehem. Sie fragten dort angekommen nach einer Unterkunft, leider war nirgends etwas frei. Da haben sie von einem Wirt eine Unterkunft im Stall bekommen. Maria, die kurz vor der Geburt stand, legte sich im Stroh nieder. In der Nähe waren Hirten mit ihren Schafen. Den drei Hirten erschien ein Stern, der als Engel auf die Erde kam. Er sagte zu ihnen: „Euch wird heute der Heiland geboren. Folgt dem Stern, der dort am Horizont steht.“ Die folgten dem Stern und nahmen zur Ankunft Jesus ein Lamm mit. Weit entfernt folgten 3 heilige Könige dem Stern. Sie hießen Melchor, Kasper und Balthasar.
Als die Hirten dort ankamen, bereiteten sie dem Heiland, der dort in der Krippe lag, ein Geschenk von dem Lamm. Nun kamen von weit her die heiligen drei Könige angereist. Sie brachten dem Heiland Geschenke mit: Weihrauch, Myrrhe und Salz. Denn Salz war viel mehr wert wie Gold.
Der Stern stand hoch am Himmel und leuchtete direkt auf den Stall. Es war die Geburt Jesus am heiligen Abend, den 24.12.
Set dem schenken die Menschen sich Geschenke, um die Geburt Jesus zu feiern.

 

Die Weihnachtsgeschichte (von Lisa)
Der jungen Frau Maria erschien ein Engel und er erzählte, dass Gottes Kind geboren wird. Sie heiratet Josef. Wegen der Steuern musste der Kaiser die Menschen zählen und Maria und Josef mussten nach Bethlehem. Und sie haben kein Zimmer gekriegt. Da haben sie irgendwo angeklopft und da sagte der Herr: “Was wollen sie?“ „Wir wollen schlafen und die Tiere füttern!“ Da bekamen sie den Stall als Unterkunft. Und Maria schlief im Stall und bekam ihr Baby. Und der Engel sagte zu den Hirten, dass sie kommen sollen. Und sie brachten ein Lamm mit. Und dann kamen noch drei heilige Könige und sie brachten Gold.

 

Eine Weihnachtsgeschichte (von Alex)
Es war einmal eine Frau, Maria. Sie hat Josef geheiratet und sie hat Gottes Sohn geboren. Die Geschichte spielte in Bethlehem. Dort wurde Gottes Sohn im Stall geboren. Deshalb feiern wir Weihnachten.

 

Die Weihnachtsgeschichte (von Dennis)
Ein Engel ist nach Maria gekommen und der Engel hat zu Maria gesagt, du kriegst Gottes Kind. Und dann hat sie Josef geheiratet und sie lebten glücklich in Nazareth. Maria wurde schwanger. Sie sind nach Bethlehem wegen der Steuern mit einem Esel geritten. Und dann haben sie einen Unterschlupf gesucht und in der Nacht haben sie einen Unterschlupf gefunden und dann ist Jesus geboren. In der Nacht später ist der Stern gekommen. In der Nähe lagerten Hirten, denen erschien ein Engel, der von der Geburt von Gottes Sohn berichtete. Die Hirten gingen zum Stall und haben ein Schaf gebracht. 3 Tage später sind die 3 Könige gekommen und haben Gold mitgebracht.

 

Die Weihnachtsgeschichte (von Anatolij)
Eines Tages kam ein Engel. Er sagte zu Maria, dass sie Gottes Sohn gebären wird. Dann eines Tages heiratete sie. Maria und Josef gingen nach Bethlehem. Sie kamen an ein Hotel und fragten, ob da für sie ein Zimmer ist. Aber alle Zimmer waren belegt. Dann gingen sie weiter. Sie fanden eine Höhle. In dieser Nacht ist Jesus geboren. Die Hirten schenkten ihm ein Lamm. Dann kamen die drei Könige und schenkten ihm Gold.

 


zurück

Aktuelles
09.02.2020 21:46

Am Montag, den 10.02.20 findet aufgrund des Unwetters (Orkan...

02.02.2020 20:49

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern schöne Zeugnisferien (03.02.20 + 04.02.20). Am...

02.02.2020 20:32

Im Januar konnten die Schülerinnen und Schüler dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten"in...