Unsere Klassenfahrt nach Gailhof 2011
Ob beim Kennenlernspiel
und miteinander toben,
ob bei der Walderkundung
oder dem Vertrauensspiel:
Wir hatten viel Spaß!
Vom Alleine stehen
zum Zusammenhalt!
Gemeinsam ein Lavafeld trotz Lavahexe überqueren
Gemeinsam einen
Bach erkunden!
Und zwischendurch immer miteinander reden
und sich abstimmen, dann klappt es.
Mit Hilfe aller aus einem Gefängnis ausbrechen.
Im Team ein rohes Ei in
Laub und Gras verpacken,
dann übersteht es auch den 2m-Fall.
Wünsche an das Miteinander
und was wir gelernt haben!
Auch darüber haben wir geredet!
Und Frau Horstkamp hat genau zugeschaut!

Mit dem Zug vom Hauptbahnhof Hannover nach Mellendorf, von dort weiter mit dem Bus nach Gailhof und dann noch ein bißchen zu Fuß und wir hatten es geschafft. Nach ein knappen Stunde hatten wir unser Jugendhaus in Gailhof erreicht und Gott sei Dank gab es auch bald Mittagessen. Davor und danach war Betten beziehen angesagt und dann lernten wir Sven und Achim, unsere Teamer, kennen. Nach einigen Kennenlernspielen gab es auch gleich die erste Aufgabe:

Zunächst hatte jeder eine Wasserflaschenkiste zum Draufstehen, dann wurden es weniger und weniger. Und immer lautete die Aufgabe: Alle müssen mit den Füßen auf der Kiste stehen. Bei 5 Kisten war dann Schluss und wir brauchten erstmal eine Pause.

 

An diesem Abend haben wir schon sehr früh (21.00 Uhr) geschlafen!

 

Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, sind wir dann gemeinsam über einen Feldweg und durch einen Wald zu einem Bach gewandert. Wir hatten Kescher und allerlei Behälter und Lupen mitgenommen. Nach kurzer Zeit haben sich eigentlich alle in den Bach getraut und wir haben eine Stunde lang gekeschert und viele Tiere gefangen: Bachflohkrebse, Blutegel, Kaulquappen, kleine Libllenlarven, Schlammschnecken, Eintagsfliegenlarven, Wasserasseln, Stichlinge, Köcherfliegenlarven und einen Wasserskorpion. Dann haben wir uns die Tiere mit den Lupengläsern genauer angeschaut und sie dann wieder in den Bach zurückgesetzt.

Danach sind wir zum Jugendhaus Gailhof zurückgewandert und haben Mittag gegessen.

Am Nachmittag haben wir dann das Lava- und das Gefängnisspiel gespielt.

Abends war dann Grillen angesagt. Die Küche hatte schöne Salate bereit gestellt und Herr Pohl hat die Würstchen gegrillt. Dann haben wir eine Verkleidungs- und Tanzparty ohne Lehrer gefeiert. Und dann ging es ins Bett. Allerdings haben wir in dieser Nacht lange durchgehalten.

 

Am nächsten Morgen haben wir dann noch das Eier- oder Raketenspiel gespielt. Auch hier mussten wir wieder im Team arbeiten. Am Ende haben wir noch gemeinsam überlegt, was wir alles gelernt haben und was wir uns wünschen.

Nach dem Mittagessen sind wir dann nach Hause gefahren und hatten Wochenende. Puh, das haben wir uns aber wirklich verdient.


zurück

Aktuelles
18.05.2020 10:00

Liebe Eltern! Ab dem 3.06.2020 werden nun auch unsere 2. Klassen in Form von kleinen Lerngruppen...

01.05.2020 11:05

Liebe Eltern! Am 4.5.2020 beginnt nun wieder zunächst für unsere beiden vierten Klassen der...

14.04.2020 17:12

Heute haben ein paar Schülerinnen und Schüler die Notbetreuung der Schule besucht.  Die...