Bewegung im Werkunterricht

Wie bringt man Dinge dazu, sich zu bewegen? Welche Kräfte werden dazu benötigt?

Im Werkunterricht hat sich die 4a mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Als erstes haben die Schülerinnen und Schüler Luft eingesetzt. Mit einem Strohhalm wurden eine Raupe „raupenecht“ fortbewegt und eine Rakete gestaltet, die zuvor nach Anleitung gefaltet wurden.

Als nächstes kam die Masse bzw. das Gewicht ins Spiel. Mit Hilfe alter Flaschendeckel und Steinen wurde ein „purzelbaumschlagender“ Clown hergestellt. Am Ende des Halbjahres haben sich alle noch einmal im Sägen und Schleifen geübt, um ein Fundament für den „Seilspringer“ zu bauen, der sich durch Drehung in Bewegung bringen lässt.

 

 

Hesse


zurück

Aktuelles
02.10.2022 18:22

Am 09.09.22 nahmen einige Schülerinnen und Schüler der SIGF am City Lauf in Lehrte teil. Am...

11.09.2022 20:19

Am vergangenen Freitag nahm die Schule Im Großen Freien am City Lauf in Lehrte teil. Etwa 37...

11.09.2022 20:16

An jedem Freitag im September findet man ein neues „Plattdeutsches Wort der Woche“ an der...