Bewegung im Werkunterricht

Wie bringt man Dinge dazu, sich zu bewegen? Welche Kräfte werden dazu benötigt?

Im Werkunterricht hat sich die 4a mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Als erstes haben die Schülerinnen und Schüler Luft eingesetzt. Mit einem Strohhalm wurden eine Raupe „raupenecht“ fortbewegt und eine Rakete gestaltet, die zuvor nach Anleitung gefaltet wurden.

Als nächstes kam die Masse bzw. das Gewicht ins Spiel. Mit Hilfe alter Flaschendeckel und Steinen wurde ein „purzelbaumschlagender“ Clown hergestellt. Am Ende des Halbjahres haben sich alle noch einmal im Sägen und Schleifen geübt, um ein Fundament für den „Seilspringer“ zu bauen, der sich durch Drehung in Bewegung bringen lässt.

 

 

Hesse


zurück

Aktuelles
27.05.2022 13:19

Stellenangebot pädagogische/r Mitarbeiter/in (Minijobber) zum 25.08.22   Im Rahmen des...

27.05.2022 13:14

In den letzten Tagen war Frau Szimmuck vom zahnärztlichen Dienst und Jugendzahnpflege der Region...

16.05.2022 16:52

Nina, Johnny und Tom haben aufregende Tage hinter sich. Sie sind zusammen mit Frau Roth und Ninas...