Weltreligionen im Unterricht – Hinduismus


Die 5 Weltreligionen sind derzeit Thema in der 4, Klasse. Als „Glaubensdetektive“ haben sich die Schüler und Schülerinnen auf den Weg gemacht, die verschiedenen Religionen kennenzulernen, Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten zu entdecken.

 

Nachdem bereits das Christentum, das Judentum und der Islam unter die Lupe genommen wurden, kam in dieser Woche der Hinduismus dazu. Die Schülerinnen und Schüler entdeckten schnell, dass in dieser Religion alles anders zu sein scheint.

 

Lara: „Der Hinduismus ist, als ob Hundertwasser da gewesen ist und alles angemalt hat… sooo bunt.“

 

Beim Lesen der Geschichte des indischen Mädchens Parvati erfuhren die „Detektive“ z.B. etwas über heilige Kühe, Punkte auf der Stirn und das Kastensystem.

 

In Einzelarbeit wurden dann wichtige Stationen zum Hinduismus bearbeitet und in einer Wandzeitung ausgestellt.

 

Dies sind die Ergebnisse der Detektivarbeit zum Hinduismus:

-        Das Gebetshaus der Hindus heißt Tempel.

-        Der Lehrer oder Vorbeter heißt Guru.

-        Es gibt nicht nur einen Gott, sondern sehr viele.

-        Es gibt nicht nur ein heiliges Buch, sondern mehrere heilige Bücher. Ein wichtiges dieser Bücher heißt Bhagavad Gita.

-        Die Hindus glauben an die Wiedergeburt. Man kann auch als Käfer wiedergeboren werden.

 

 

He   

       Hesse

 

 

 


zurück

Aktuelles
26.09.2021 20:50

Die Schule Im Großen Freien bietet auch in diesem Schuljahr ab November 2021 Beratungstermine ...

20.09.2021 20:49

Die Klasse 1a war in den letzten zwei Wochen schon kreativ und hat mit Frau Hesse Sonnenblumen...

06.09.2021 18:27

Am Samstag durfte die Schule Im Großen Freien die neuen Schülerinnen und Schüler des...